März 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ereignisse haben sich in den letzten Wochen überschlagen. Nachdem wir noch auf unserer letzten Mitgliederversammlung im Januar berichten mussten, dass noch 150.000 EUR bis zur Ablösung der Bürgschaft der Stadt-Sparkasse Solingen – und damit bis zum Baubeginn des Galileum Solingen – ausstehen, haben sich die intensiven Kontakte zu Unternehmen ausgezahlt: Dank großzügiger Sponsoren von Solingen bis nach Wuppertal konnten wir nun die Bürgschaft ablösen. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht und stürzen uns in die Arbeit. Ganz konkret ist das einerseits die Organisation rund um den Bau, andererseits suchen wir intensiv nach Sponsoren für die Technik.

Gefreut haben wir uns auch, dass unser Projekt „Download Image from Sky“, mit dem wir uns bei der Google Impact Challenge 2016 beworben haben, zu den Gewinnern gehört und unsere Arbeit damit einmal mehr belohnt wird. Neben Detailinformationen zu diesen Themen haben wir Ihnen auch Programmtipps zusammengestellt – wir freuen uns, wenn Sie uns in der Sternwarte besuchen.

Herzlichen Dank und beste Grüße

Ihr Dr. Frank Lungenstraß
Schatzmeister
Walter-Horn-Gesellschaft e.V. - Sternwarte Solingen



 

Der Bau des Galileum Solingen startet im Frühjahr

Jubel in der Sternwarte Solingen: Dank großzügiger Unterstützung aus der Unternehmerschaft von Solingen über Haan bis nach Wuppertal konnte die Bürgschaft der Stadt-Sparkasse Solingen komplett abgelöst werden. Damit kann der Bau des Galileum Solingen nun beginnen. Die Baugenehmigung wurde bereits im Dezember 2015 erteilt, die Ausschreibungen starten umgehend und die ersten Arbeiten auf dem Gelände werden zügig anlaufen. Bei einer Bauzeit von rund 14 Monaten werden wir den Plan halten und das Galileum im Herbst 2017 eröffnen können.

 

Unsere große Herausforderung: Die Finanzierung der Technik

Die Mittel für den Bau sind jetzt gesichert – nun gilt es, das Herzstück des zukünftigen Galileum, die Planetariumstechnik, zu finanzieren. Bis Ende 2016 müssen die Verträge mit den Lieferanten unterzeichnet werden, das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 1,3 Millionen Euro. Ein Vorteil ist, dass wir einen Teil der Technikkosten ggf. extern finanzieren können, was bei den Gebäudekosten nicht möglich war. Trotzdem sind wir dringend auf weitere Sponsoring- und Spendengelder angewiesen, damit das Gebäude durch die Technik zum Leben erweckt werden kann. Zur technischen Ausstattung zählt der Sternprojektor Chronos II Hybrid des japanischen Herstellers Goto Inc., der rund 8.500 Sterne in brillanter Qualität in der Kuppel des zukünftigen Galileum Solingen erstrahlen lässt und Mond, Sonne und Planeten sowie nahezu alle Himmelsobjekte wie Gasnebel und Galaxien zeigt, die in klaren Nächten am Himmel zu sehen sind. Die flexible Steuerung des Chronos erlaubt es, den Himmel zu jeder Zeit und an jedem Ort auf der Erde darzustellen: Eine Reise 10.000 Jahre in die Vergangenheit ist genauso möglich, wie in die ferne Zukunft. Dazu kommt eine innovative Ganzkuppel-Videotechnik: Dank der Software „Sky Explorer V3“ von RSA Cosmos aus Frankreich werden beispielsweise Flüge durch das Sonnensystem und die Betrachtung der Erde aus dem Weltall möglich.

Wir sind Gewinner der Google Impact Challenge 2016!

10.000 Euro haben wir mit unserem Projekt „Download Image from Sky“ bei der Google Impact Challenge gewonnen. Das Projekt wird Vereinsmitgliedern sowie Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschulen ermöglichen, das große Hauptteleskop der Sternwarte über einen Remote-Zugriff zu steuern. Wir danken allen, die für uns abgestimmt haben! Jetzt sind wir am Zug und kümmern uns um die Dinge, die nötig sind, damit unser Schmidt-Cassegrain-Teleskop schnellstmöglich per Remote-Steuerung genutzt werden kann. Wir warten derzeit auf die neue Fernrohrmontierung als wichtigstes Bauteil und gehen davon aus, dass die ersten Tests des kompletten Systems im Spätsommer durchgeführt werden können. Zur weiteren Ausstattung gehören ein motorisches Filterrad, eine passende Astro-Kamera und ein Laptop mit Software für den Remote-Zugriff. Natürlich wird die gesamte Technik später auch mit ins Galileum Solingen umziehen!

 

Veranstaltungs-Tipps: Rätsel auf alten Weltkarten

Dr. Burkhard Steinrücken von der Sternwarte Recklinghausen lädt Sie am 8. März ein, die Rätsel alter Weltkarten zu lösen: Die Erkenntnis über die Lage und Form der Kontinente auf der Erdkugel entwickelte sich über zwei Jahrtausende. Schon in der Antike wurden Weltkarten erstellt, die im Zeitalter der Entdeckungen um neue Kontinente und Inseln ergänzt und um falsche alte Vorstellungen bereinigt wurden. Viele alte Weltkarten enthalten fantasievolle Darstellungen unentdeckter Erdteile, Phantominseln und falsche Küstenverläufe. Wie sahen die Weltkarten vor und nach der Entdeckung Amerikas aus? Gibt es alte Weltkarten mit der richtigen Darstellung der Antarktis vor ihrer „offiziellen“ Entdeckung? Diese und andere Kartenrätsel und Kuriositäten, wie z.B. die seltsame Karte des türkischen Admirals Piri Reis werden im Vortrag behandelt. Auch die astronomische Uhr in Münster enthält eine alte Erdkarte mit Kartenrätseln, die an diesem Abend gelöst werden.

Jetzt reservieren!

 

Gefangene der Sonne – Familienprogramm am 11. März

Begleiten Sie uns auf einer außergewöhnlichen und faszinierenden Reise durch unser Sonnensystem. Lernen Sie die Planeten als „Gefangene der Sonne“ näher kennen und staunen Sie über Gluthöllen, Eiswüsten und riesige Gasbälle! Irdische Beobachtungen, Aufnahmen zahlreicher Raumsonden und Computer-Animationen entführen Sie bis weit hinter Pluto... Im Anschluss an dieses Familienprogramm findet bei gutem Himmel wie immer eine Himmelsbeobachtung statt. 

Reservieren Sie hier!

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Guido Steinmüller
Dr. Sebastian Fleischmann
Dr. Frank Lungenstraß
Michael Berghaus
Norman Schwarz