Januar 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

im letzten Jahr haben wir zusammen mit der Stadt, den Architekten und vielen weiteren Partnern hinter den Kulissen unglaublich viel auf die Beine gestellt. 2016 wird der Fortschritt rund um das Projekt Galileum Solingen nun aber für Bürgerinnen und Bürger sichtbar Form annehmen.

Möglich ist das durch das Highlight des Jahres 2015: Die Genehmigung des Bauantrags am 22. Dezember! Entsprechend ist nicht nur der erste Spatenstich für die erste Jahreshälfte in Planung - sondern noch einiges mehr. Den aktuellen Status kann man nicht nur an der Tunnelstraße, sondern auch über die Webcam auf www.galileum-solingen.de verfolgen. Ein wichtiges Thema bleibt auch die Finanzierung: Von der Ablösung der kompletten Bürgschaft der Stadt-Sparkasse Solingen sind wir nur noch 150.000 Euro entfernt, denn mehr als 200.000 Euro haben wir 2015 schon abtragen können. Aber dies muss natürlich auch noch geschehen. Über Spenden und Sponsoring wollen bzw. müssen wir außerdem bis zur Eröffnung noch rund eine Million Euro für die Planetariumstechnik aufbringen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für das nicht mehr ganz so junge Jahr viel Erfolg, Glück und vor allem Gesundheit. Wir freuen uns, wenn Sie auch 2016 dem Galileum Solingen verbunden bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr. Frank Lungenstraß
Schatzmeister
Walter-Horn-Gesellschaft e.V. - Sternwarte Solingen



 

Der Bauantrag für das Galileum Solingen ist genehmigt

Nach monatelanger Arbeit haben wir Ende September den zwei dicke Ordner umfassenden Bauantrag eingereicht – und am 22. Dezember die Baugenehmigung von Stadtdirektor Hartmut Hoferichter erhalten. Oberbürgermeister Tim Kurzbach konnte nicht am Termin teilnehmen, hat es sich aber nicht nehmen lassen, kurz darauf per Facebook seine Grüße auszurichten:

„Wir holen die Sterne in die Gaskugel – die Baugenehmigung für das „Galileum“ ist da! Stadtdirektor Hartmut Hoferichter (v.l.) hat dieses tolle Geschenk heute - zwei Tage vor Weihnachten – an Guido Steinmüller, Dr. Sebastian Fleischmann und Dr. Frank Lungenstraß von der Walter-Horn-Gesellschaft überreicht. Dass in „meinem“ Stadtteil Ohligs jetzt eines der modernsten Planetarien Europas entstehen soll, begeistert mich. Danke an die visionären Mitglieder der Walter-Horn-Gesellschaft, an alle Spender und Sponsoren. Interstellarer Glanz an der Tunnelstraße – möge die Macht mit euch sein!“


 

Jahresrückblick: Das waren die Meilensteine 2015

Meilensteine 2015 für das Galileum Solingen

  • Der zwei dicke Ordner umfassende Bauantrag wurde am 22. Dezember genehmigt.
  • Ein Solinger Privatmann hat unerwartet 100.000 Euro für das Galileum gespendet, dank der die Bürgschaft der Stadt-Sparkasse Solingen drastisch gesenkt werden konnte.
  • 2015 sind Sponsoring-Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen und Organisationen aus der Region entstanden, die auch 2016 und natürlich nach der Eröffnung 2017 fortgeführt werden sollen.
  • Im Rahmen der Mondwoche im September und auf dem Ohligser Weihnachtsdürpel haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aktiv über das Galileum Solingen informiert und gespendet.
  • Die Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Schule, der Ankerschule des Galileum im Stadtteil Ohligs, wird vom gesamten Kollegium aktiv unterstützt – gemeinsam mit der Schule wurden auch Veranstaltungen und gemeinsame Projekte, in denen die Schülerinnen und Schüler Praxiserfahrungen sammeln konnten, umgesetzt.
  • Die Crowdfunding-Aktion 2015 hat die Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen: eine neue Teleskopmontierung kann nicht nur bestellt werden, auch die Kosten für Lieferung und Montage sind durch die Aktion gedeckt.
  • Im Rahmen unseres Mittsommerfrühstücks haben wir uns im Sommer bei vielen Unterstützern und Unterstützerinnen des Galileum persönlich bedanken können.
  • Die Entwicklungskuppel, die über die Crowdfunding-Aktion 2014 finanziert wurde, ist geliefert worden und in der Sternwarte installiert. Aktuell werden damit schon die ersten Erfahrungen für das Galileum Solingen gemacht und demnächst Programme entwickelt.
  • Ein Highlight war der Gewinn des Hörfunkpreises der Landesanstalt für Medien NRW für die Spots für das Galileum Solingen 2014. Der Preis war darüber hinaus mit 2.500 Euro dotiert. Einen Großteil dieses Geldes haben die Urheber, die für die Konzeption verantwortliche Agentur CGW GmbH und das Solinger Unternehmen Graphlex Productions, wiederum an das Galileum gespendet.

Das neue Programm der Sternwarte ist da!

Noch wird es abends früh dunkel und oft ist der Himmel über Solingen sternenklar. Damit ist der Winter die beste Jahreszeit, um den Sternenhimmel zu erkunden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Suchen Sie sich am besten direkt passende Themen und Termine aus und reservieren online:

Programm online anschauen
Programm als PDF herunterladen




Veranstaltungs-Tipps: Die Welt vor der Zeit - Big Bounce statt Big Bang?

War der Urknall wirklich der Anfang von allem oder nur eine Art Übergang von einem Universum zum nächsten? Bereits in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts spekulierte Lemaître, dass unser Universum nur eine Episode in einer ewigen Oszillationskette von Universen mit Endknall sei.

Und seit den achtziger Jahren werden diverse Big Bounce-Universen (große Rückprall- oder Umschwung-Universen) unter Vermeidung der Urknallsingularität postuliert. So das von Priester und Blome kreierte Big Bounce-Modell als direkte Lösung der Allgemeinen Relativitätstheorie oder der von Bojowald und Ashtekar geforderte spiegelbildliche Vorläuferkosmos. Die Frage nach dem Ursprung der Welt wird somit zum Prüfstein für Theorien der Quantengravitation.

Prof. Dr. Wolfram Winnenburg von der Universität Siegen wird am 2. Februar spannende Einblicke in dieses Thema geben.

Der Sternhimmel im Winter – Praktische Astronomie am Nachthimmel mit Himmelsbeobachtung

Was gibt es am nächtlichen Sternhimmel in diesem Monat zu sehen? Welche Sternbilder sind zu finden und was gibt es in diesen Bildern an Besonderheiten? Hier werden Tipps zur Himmelsbeobachtung mit und ohne Teleskop gegeben. Wie orientiert man sich am Himmel, wie benutzt man eine Sternkarte?

Wenn Sie schon immer einmal mehr als nur den großen Wagen am Himmel finden wollten, dann sind diese Abende genau das Richtige für Sie.

Natürlich wird der Sternhimmel im Anschluss an alle Veranstaltungen freitags und samstags beobachtet, an diesen Abenden wird jedoch wetterunabhängig eine komplette Einführung in die Geschehnisse am Himmel gegeben! Multimediashows werden an diesen Abenden nicht angeboten!

Die Sternenbeobachtung gehört immer zu unseren Programmen, wir empfehlen eine rechtzeitige Reservierung.

 

 

In den kommenden Newslettern möchten wir Ihnen Personen vorstellen, die maßgeblich an der Entstehung des Galileum Solingen mitwirken. Allen voran: unsere Architektin:

Sonja Starke - Architektin des Galileum Solingen

Fünf Jahre ist es jetzt her, dass wir den Architekturwettbewerb für das Galileum Solingen für uns entscheiden konnten. Aktiv daran zu arbeiten, dass die eigene Vision Stück für Stück Realität wird, ist das, was ich an meiner Arbeit besonders schätze.

Das Galileum Solingen ist ein ganz besonderes Projekt, das mich noch lange begleiten und auf das ich mein ganzes Leben lang zurückblicken werde.

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Guido Steinmüller
Dr. Sebastian Fleischmann
Dr. Frank Lungenstraß
Michael Berghaus
Norman Schwarz